Glücksspiele sind nicht erst in den letzten Jahren beliebt geworden, sondern begleiten den Menschen schon seit tausenden von Jahren und waren in der antike schon beliebt. Glücksspiele gehörten schon immer zum Teil der Gesellschaft und zum Teil des menschlichen Zusammenlebens. Durch die neuen Entwicklungen im Bereich der Technik verschwinden immer mehr Spielbanken aus den Städten, da die online Casinos immer beliebter werden.

Dadurch hat sich ein regelrechter Trend entwickelt, der die Kunden Anzahl der online Casinos schnell in die Höhe steigen ließ. In den letzten Jahren gab es noch eine weitere Entwicklung, und zwar das mobile Netz. Mithilfe des mobilen Netzes ist es mittlerweile sogar möglich online Casinos unterwegs zu besuchen. Das dazu nötige Equipment besitzt in der heutigen Zeit fast jeder schon. Außerdem sind Smartphones im Jahr 2017 sehr erschwinglich und die Mindestanforderung für die Apps und Internetseiten der online Casinos werden auch von den Niedrigpreis Geräten erfüllt. Eine Frage die bei online Casinos immer wieder aufkommt ist, wie sicher sind diese online Casinos? Dies soll im folgenden Text ein wenig aufgeklärt werden, damit sie sich in Zukunft keine Sorgen beim Besuch des Online Casinos machen müssen.

Wieso sind die online Casinos so beliebt?

Im Jahr 2017 sind die meisten Menschen an das Internet gewöhnt und nutzen dieses meist täglich. Dies hat eine ganze Zeit gedauert. Mittlerweile sind Geschäfte und Geldtransfers über das Internet für die meisten nichts Außergewöhnliches mehr. Dies hat natürlich dazu beigetragen, dass die Kundenanzahl der online Casinos in die Höhe steigt. In den letzten Jahren konnte man eine regelrechte Verdrängung erkennen, da immer mehr lokale Casinos geschlossen haben. Ein Grund für die Beliebtheit der online Casinos ist, dass man im Internet viel anonymer spielen kann, als dass es in den örtlichen Casinos möglich ist. Spielen ist sogar von unterwegs aus und von Zuhause aus möglich. Des Weiteren sind Spielbanken nicht an Öffnungszeiten gebunden, da die Webseite der online Casinos 24 Stunden am Tag super ist. Außerdem sind die Angebote, Gewinne und Gewinnwahrscheinlichkeiten bei den Online Anbietern besser. Das Einzahlen und Auszahlen von Geld ist mittlerweile auch kein Problem mehr, da die meisten den Zahlungsmöglichkeiten vertrauen. Viele Menschen die früher ins Casino gegangen sind besuchen dieses heute nur noch gelegentlich, da man theoretisch immer ein Casino in der Hosentasche hat.

Was kann jeder zum Selbstschutz bei online Casinos tun?

Betrug gibt es überall. Im Internet und im echten Leben. Allerdings ist es im Internet auf deutlich einfacher Betrugsmaschen auf zu liegen, als im richtigen Leben. Deshalb sollte jeder Spieler ein gewisses Maß von Selbstschutz an den Tag legen um Betrug vorzubeugen. Dabei sollte man auf keinen Fall leichtfertig die persönlichen Daten wie Personalien oder Bankverbindung preisgeben.

Zuerst sollte man die Webseite beziehungsweise den Anbieter gründlich überprüfen. Falls man noch Anfänger ist und keine Erfahrung mit online Casinos gemacht hat, kann man Casino Ratgeber beziehungsweise Casino Vergleichsportale wie casinovergleich.eu zurate ziehen um die Sicherheit zu garantieren. Zur Kontrolle der Sicherheit kann man auch Foren oder einschlägige Casinoseiten überprüfen, da dort meist viele Spieler aktiv unterwegs sind und Antworten geben können.

Etwas das im Prinzip selbst verständlich sein sollte ist, dass man die persönlichen Daten beziehungsweise Anmeldedaten keinen 2. weitergibt. Dazu gehört der Login Name sowie das Passwort. Außerdem sollte man ein sicheres Passwort verwenden. Damit macht man es jedem ein ganzes Stück schwieriger an das Konto heranzukommen.

Der Kundenservice kann auch ein Aufschluss geben über die Seriosität des Online Anbieters. Bei Fragen sollte der Kundenservice eine passende Antwort liefern können und das im besten Fall auf Deutsch oder Englisch. Eine und um die Uhr Betreuung ist nicht notwendig, jedoch sollten zumindest die gängigen Tageszeiten zur Verfügung stehen. Die Mitarbeiter sollten außerdem geschult sein und wissen wovon sie reden, damit diese auch eine Hilfe sind. Ist die Qualität des Kundenservice sehr schlecht, ist das ein Anzeichen darauf, dass die Seite an sich nicht wirklich seriös ist.

Was benötigt ein online Casino um eine sichere Atmosphäre zu schaffen?

Grundsätzlich gibt es 3 Punkte, die ein online Casino erfüllen sollte, um eine möglichst sichere Atmosphäre zu schaffen. Dazu gehört eine Lizenzierung von einer externen Regulierungsbehörde wie zum Beispiel Cogra. Außerdem sollten die persönlichen Daten sowie Bankdaten verschlüsselt werden. Diese Verschlüsselung übernehmen in der Regel Hightech Banken oder Sicherheitssysteme. Als letztes sollte ein online Casino eine Betrugs Detektion beziehungsweise Präventionsabteilung haben. In dieser Abteilung wird jede Transaktion überwacht um die Sicherheit der Kunden zu gewährleisten. Die besten Slots finden Sie hier: www.casinovergleich.eu/slot-games

Beim Handel von binären Optionen kommt es auch darauf an, dass man die richtige Art von Indikator für die richtige Strategie auswählt. Oder man muss den richtigen Indikator für die eigene Strategie auswählen. Sowohl der Indikator als auch die Strategie sind beides entscheidende Faktoren für den Erfolg als Händler mit binären Optionen. Im folgenden Text werden verschiedene Signale erklärt, die durch verschiedene Indikatoren erzeugt werden. Zudem wird erläutert, welcher Händler, welche Indikatoren einsetzen sollte.

Welche Arten von Indikatoren gibt es?

Grundsätzlich muss man sich als Händler von binären Optionen erst einmal dafür entscheiden, ob man dem Trend folgt und somit ein Trendfolgenderhändler ist oder ob man ein Swingtrader ist. Dies ist wichtig, da die Entscheidung darüber Auskunft gibt, welche Indikatoren zu der Art Trader und somit zu der Strategie passen. Benutzt man die falschen Indikatoren für seine Strategie, werden dadurch natürlich auch falsche Signale erzeugt. Sobald es dazu kommt, dass Signale anderen Signalen von anderen Indikatoren widersprechen, kann dies dazu führen, dass man viel Geld verliert. Grundsätzlich gibt es drei verschiedene technische Indikatoren. Es gibt das Kreuzen, Oszillatoren sowie Konvergenz und Divergenz.

Was bedeuten die verschiedenen Indikatoren?

Grundsätzlich beschreibt das Kreuzen zwei Linien, die sich schneiden. Das ist die einfachste Definition und kann in folgenden Situationen passieren: zum einen wenn der Markt ein wichtiges Preisniveau kreuzt wie zum Beispiel eine Trendlinie, einen Widerstand oder eine Unterstützung oder zum andern wenn der Markt einen Indikator kreuzt. Außerdem kann es vorkommen dass ein Indikator einen anderen Indikator kreuzt. Dabei verändern alle diese verschiedenen Szenarien den Markt grundlegend und führen zu einem Ausbruch. Kreuzen Indikatoren sind besonders gut für Händler geeignet, die nur den Ausbruch handeln wollen sowie für Händler mit einer Trend folgenden Strategie. Testen können Sie dies zum Beispiel bei anyoption. Siehe hierzu auch hier.

Oszillatoren sind dafür da den derzeitigen Preis in einem Verhältnis zur Handelsbreite über einen vorgegebenen Zeitraum zu setzen. Dabei benutzen die allermeisten Indikatoren einen Wert zwischen null und 100 oder zwischen -100 und +100. In diesem Verhältnis wird der derzeitige Preis zur vorhergegangenen Marktbewegung verdeutlicht. Wenn sich ein Oszillator seinen Extremwerten nähert, ist dies ein Zeichen für ein überkauften Markt. Dies gilt bei der oberen Grenze und bei der unteren Grenze ist dies ein Anzeichen für einen überverkauften Markt. Oszillatoren sind besonders für Trendfolge und Swingtrader sinnvoll. Im Falle der Trendfolge können Oszillatoren schwächer werdende Trends finden. Eine Divergenz entsteht, wenn der Oszillator ein neues Hoch erzeugt, ohne dass der Markt ein neues Hoch erzeugt. Dies ist normalerweise ein starkes Indiz für einen schwächer werdenden Trend. Dadurch werden Trendfolge gewarnt und können richtig reagieren. Dazu sollte man nicht mehr auf einen schwächer werdenden Trend investieren, sondern nach weiteren Anzeichen für eine bevorstehende Umkehr suchen. Swingtrader hingegen können jede Bewegung des Oszillatoren in überkaufte oder überverkaufte Extreme als Indiz einer sich abweichenden Bewegung nutzen. Aus diesem Grund sollte man nicht mehr in diese Bewegung investieren und nach anderen Zeichen für eine Einsetzen Bewegung in die Gegenrichtung suchen. Einen aktuellen Test finden Sie hier.

Eine Konvergenz beschreibt grundsätzlich zwei Linien, die sich einander annähern. Dabei können diese Linien verschiedene Sachen bedeuten. Die Linien könnten zum Beispiel Preislevels darstellen wie zum Beispiel Unterstützungen, Widerstände oder zwei Indikatorlinien. Bei einer Konvergenz wird in der Regel kein Handelssignal erzeugt, da eine Konvergenz weder steigende noch fallende Preise vorhersagt. Bei einer Konvergenz handelt es sich um eine eigene Handelsbreite die vorausgesagt wird. Kommt es zu dem Fall, dass sich ein Widerstand und eine Unterstützung annähern wie beispielsweise bei einer Fortsetzungsformation, wird der Markt zwischen beiden eingeschlossen. Dabei gilt, je enger die Bandbreite wird, die dem Markt noch bleibt, desto schlechter werden die Chancen eine Ein-Treffer-Option oder eine Grenzoption zu gewinnen

Divergenz hingegen beschreibt zwei Linien, die sich nicht annähern, sondern voneinander entfernen. Entfernen sich zum Beispiel zwei gleitende durchschnitte voneinander indiziert das eine stärker und schneller werdende Bewegung. Dasselbe gilt, wenn sich der Markt von einem gleitenden Durchschnitt entfernt. Dabei gilt sowohl für Swingstrader als auch Trendfolge, dass diese die Divergenz als Zeichen eines stärker werdenden Trends beziehungsweise einer stärker werdenden Bewegung einsetzen und wissen dabei, dass in naher Zukunft keine Marktumkehr von statten gehen wird.

Fazit:

Insgesamt gibt es drei verschiedene Arten von Indikatoren. Zum einen das Kreuzen, das zwei sich kleine Linien beschreibt und zum anderen die Oszillatoren, die den derzeitigen Preis in ein Verhältnis zur Handelsbreite über einen vorgegebenen Zeitraum setzen. Zuletzt gibt es noch die Konvergenz, welche zwei Linien beschreibt, die sich einander annähern und die Divergenz, welche zwei Linien beschreibt, die sich voneinander entfernen. Mehr Trading auf www.binary24.de.